skip to content

Die Gräber der Zwangsarbeiterkinder in Müllheim

Auf dem Alten Friedhof in Müllheim befinden sich am unteren Rand des Gräberfeldes für Soldaten, die im 2. Weltkrieg getötet wurden, Reihen von Steinplatten mit den Namen und Lebensdaten von Kindern, die in der Zeit unmittelbar nach Ende des 2. Weltkrieges dort beigesetzt wurden.

Um in Erfahrung zu bringen, welche kurzen Schicksale sich hinter den Namen verbergen haben sich Anne-Katrin Vetter und Uli Rodewald vom Friedensrat Markgräflerland an die Stadt Müllheim gewandt mit der Frage, über welche Unterlagen die Stadt über diese Grabstellen verfügt.
Daraufhin haben wir Kopien von den Dokumenten erhalten, die über diese Gräber bestehen. Aus ihnen geht hervor, welche Kinder hier beerdigt wurden und woran sie gestorben sind. Aber nicht warum.

 

Am 8. Mai 1945 endete der von den Nazis entfesselte 2. Weltkrieg. Deutschland wurde von der Anti-Hitler Koalition vom Faschismus befreit. Schon im April 1945 war die französische Armee ins Markgräflerland einmarschiert. Damit endeten für die vielen Tausende Zwangsarbeiter, die auch im Markgräflerland zu Fronarbeit gezwungen worden waren, ihre Qualen und Strapazen.

Die französischen Militärbehörden brachten die nun ehemaligen Zwangsarbeiter in der Müllheimer Kaserne unter und registrierte sie als "displaced persons". In Müllheim waren es rund 5000 Menschen.  Ihr Gesundheits- und Ernährungszustand war zumeist schlecht.

Die auf dem Alten Friedhof in Müllheim 58 begrabenen Kinder starben an den unmittelbaren Folgen der Nazi-Herrschaft, unter der ihre Eltern kein menschenwürdiges Leben führen konnten. Unter diesen Verhältnisse starben viele Kinder in ihren ersten Lebenstagen oder -jahren. Auch noch nach dem 8. Mai 1945.

Der Friedensrat Markgräflerland hat es sich zur Aufgabe gemacht, alljährlich am 8. Mai - dem Tag der Befreiung von Faschismus und Krieg - an die 58 Kinder zu erinnern, die noch nach Beendigung des Krieges seine Opfer wurden:

Niezapominajka! - Vergiss mein nicht!

"Wenn das Echo ihrer Stimmen verhallt, gehen wir zugrunde "

                                                              Paul Eluard, französischer Dichter im Widerstand gegen die Nazis

 

Vorname

Name

Geburtsdatum/ und ort

Todestag/ und Ort

 

 Nationalität

Lebenszeit

Todesursache

1

Tadeusz

Andryszcak

28. Juni 1946

Müllheim

10. Juli 1946

Badenweiler

Polen

14 Tage

Toxicose

2

Eduard

Bar

7. Mai 1945

Sulzburg

30. September 1945

Müllheim

Polen

146 Tage

Diphterie

3

Wanda

Bereta

16. Dezember 1945

Müllheim

31. März 1946

Müllheim

Polen

105 Tage

Pneumonie

4

Sigmund

Boniecki

13. Dezember 1945

Müllheim

21. Mai 1946

Müllheim

Polen

159 Tage

Pneumonie

5

Albert

Burda

11. Juli 1946

Müllheim

25. Februar 1947

Müllheim

C.S.R.

229 Tage

Herzschwäche

6

Damita

Busynska

6. Februar 1945

Bergöschingen

14. Oktober 1945

Badenweiler

Polen

250 Tage

Diphterie

7

Kasimir

Domanski

5. Februar 1946

Müllheim

29. April 1946

Müllheim

Polen

52 Tage

Dysenterie

8

Christina

Dumanska

15. Juni 1946

Müllheim

7. Juli 1946

Badenweiler

Polen

22 Tage

Blutvergiftung

9

Franz

Dworecki

21. Januar 1946

Müllheim

23. Februar

Badenweiler

Polen

33 Tage

Pneumonie

10

Katazyna

Fialkowska

1. September 1947

Müllheim

2. September 1947

Müllheim

Polen

1 Tag

Herzschwäche

11

Eugenius

Forkuca

24. August 1945

Müllheim

6. März 1946

Müllheim

Polen

194 Tage

Pneumonie

12

Heinrich

Horich

28. Juli 1946

Badenweiler

2. August 1946

Badenweiler

Polen

5 Tage

Frühgeburt

13

Julia

Jamowska

22. April 1946

Müllheim

11. Mai 1946

Müllheim

Polen

19 Tage

Dysenterie

14

Wladislaw

Jamura

22. Februar 1946

Müllheim

23. Februar 1946

Müllheim

Polen

1 Tag

unbekannt

15

Janina

Jusczak

25. April 1946

Müllheim

11. Mai 1946

Müllheim

Polen

16 Tage

Dysenterie

16

Sofia

Jusczuk

5. Mai 1947

Müllheim

1. August 1947

Freiburg

Polen

88 Tage

Pneumonie

17

Adam

Kamszewski

18. Dezember 1945

Müllheim

1. Juni 1946

Badenweiler

Polen

164 Tage

Herzschwäche

18

Josef

Klosiwicz

27. März 1946

Müllheim

29. März 1946

Müllheim

Polen

2 Tage

Frühgeburt

 

19

Ryscard

Koslowski

10. Januar 1946

Pfullendorf

8. Juni 1946

Badenweiler

Polen

149 Tage

Dysenterie

20

 

Wanda

 

Kozar

 

28. Oktober 1945

Müllheim

20. April 1946

Müllheim

Polen

174 Tage

Bronchitis

 

21

Helena

Kruk

29. Mai 1946

Müllheim

30. Juni 1946

Badenweiler

Polen

32 Tage

Diphterie

22

Stefania

Kruty

9. Mai 1946

Müllheim

10. Mai 1946

Müllheim

Polen

1 Tag

Frühgeburt

 

23

Helena

Krysiak

27. Mai 1945

Burghausen

18. März 1946

Müllheim

Polen

295 Tage

Pneumonie

24

Irena

Marzinkowska

11. August 1944

Waldshut

5. März 1946

Müllheim

Polen

1 Jahr  206 Tage

Herzschwäche

25

Lilia

Matczak

27. April 1945

Müllheim

29. Juli 1945

Badenweiler

Polen

93 Tage

Bronchitis

Pneumonie

26

Maria

Melecki

15. Dezember 1945

Müllheim

15. Dezember 1945

Müllheim

Polen

1 Tag

Frühgeburt

27

Remigius

Miarka

24. März 1945

Tiengen

6. März 1946

Müllheim

Polen

347 Tage

Allg. Schwäche

28

Stanislaus

Michalik

12. März 1947

Müllheim

13. März 1947

Müllheim

Polen

1 Tag

Allg. Schwäche

29

Wilhelm

Michalik

12. März 1947

Müllheim

15. März 1947

Müllheim

Polen

3 Tage

Allg. Schwäche

30

Josef

Michalski

2. März 1945

Oberschopfheim

24. März 1946

Müllheim

Polen

22 Tage

Pneumonie

31

Halina

Mucha

31. Mai 1946

Müllheim

12. Januar 1947

Müllheim

Polen

222 Tage

Allg. Schwäche

32

Janina

Olzewska

8. Januar 1946

Müllheim

11. Mai 1946

Müllheim

Polen

123 Tage

Dysenterie

33

Wladislaw

Osak

23. Januar 1946

Müllheim

12. Mai 1946

Müllheim

Polen

109 Tage

Dysenterie

34

Sofia

Owczarek

15. Juni 1946

Badenweiler

15. Juni 1946

Badenweiler

Polen

 

Todgeburt

35

Sofia Aniata

Paradysz

21.Oktober 1945

Müllheim

30. November 1946

Müllheim

Polen

40 Tage

Pneumonie

36

 

Petryszjyn

20. September 1947

Müllheim

20. September 1947

Müllheim

Polen

 

Todgeburt

37

Stanislaw

Pietkun

4. Mai 1946

Müllheim

18. Juli 1946

Badenweiler

Polen

75 Tage

 

Toxicose

38

Karl

Pokorny

2. Mai 1946

Müllheim

13. Juni 1946

Badenweiler

Polen

42 Tage

Dysenterie

39

Helena

Porjakow

27. Mai 1945

Waldenburg

6. März 1946

Badenweiler

Polen

283 Tage

Pneumonie

40

Ludwig

Przybysz

10. März 1946

Badenweiler

12. März 1946

Badenweiler

Polen

2 Tage

Frühgeburt

41

Jean

Rzeszutko

12. Oktober 1947

Badenweiler

12. Oktober 1947

Badenweiler

Polen

 

Todgeburt

42

Josef

Rzeszutko

26. Juni 1946

Müllheim

10. November 1946

Müllheim

Polen

137 Tage

Pneumonie

 

43

Jean

Salanik

3. Februar 1946

Müllheim

22. Juni 1946

Badenweiler

Polen

140 Tage

Meningitis

44

Genowefa

Seredynska

1. März 1945

Kandern

11. Januar 1946

Badenweiler

Polen

286 Tage

Meningitis

 

45

Wanda

Sickora

6. Oktober 1945

Freiburg

13. Januar 1946

Badenweiler

Polen

99 Tage

Bronchitis

46

Wasyl

Siedelnik

16. März 1946

Müllheim

3. Mai 1946

Badenweiler

Polen

48 Tage

Bronchitis

 

47

Kasimir

Szewczuk

3. Februar 1947

Müllheim

24. Juli 1947

Müllheim

Polen

171 Tage

Vergiftung

48

Maria

Schramowiak

21. Dezember 1945

Müllheim

14. Januar 1946

Müllheim

Polen

24 Tage

Pneumonie

49

Piotr

Stawicz

23. Juni 1946

Müllheim

11. Juli 1946

Badenweiler

Polen

18 Tage

Toxicose

50

Gabriela Dorotha

Tomasz

13. Juni 1946

Müllheim

11. August 1946

Freiburg

Polen

59 Tage

Ernährungs- störung

51

Marian

Tomenczuk

11. Januar 1946

Müllheim

27. April 1946

Müllheim

Polen

106 Tage

Toxicose

52

Aniela

Tylka

21. November 1945

Müllheim

14. Dezember 1945

Müllheim

Polen

23 Tage

Pneumonie

53

Richard

Wilk

5. November 1946

Badenweiler

12. November 1946

Badenweiler

Polen

7 Tage

Myokarditis

54

Marcin

Wicenik

18. April 1943

Gernsbach

24. Juli 1947

Freiburg

Polen

98 Tage

unbekannt

55

Irena

Wojtasik

3. Oktober 1945

Waldshut

7. Oktober 1945

Müllheim

Polen

4 Tage

Bronchitis

56

Monika

Wota

11. Januar 1947

Badenweiler

2. Februar 1947

Badenweiler

Polen

22 Tage

Allg. Schwäche

57

Johann

Zlotos

22. Mai 1946

Badenweiler

26. September 1946

Müllheim

Polen

216

Pneumonie

58

Irena

Zwolska

11. September 1945

Schopfheim

6. November 1945

Freiburg

Polen

56 Tage

Ernährungsstörung

                 

 

Rede von Anne-Katrin Vetter vom Friedensrat Markgräflerland auf dem Alten Friedhof in Müllheimam 8. Mai 2015:

 

Du kleine Helena, du dunkelhaariger Josef, du stumme Irena,

wieder ist ein Jahr vergangen!

Viele alte Kriege bestehen fort,viele neue Kriege quälen die Menschen auf der ganzen Welt.

Millionen Menschen sind auf der Flucht,kommen um, verhungern, werden ermordet, entführt, gequält.

 

Millionen Menschen sind ganz ohne Hoffnung und Hilfe,haben ihre Familienangehörigen verloren und sind allein – verlassen von der Welt.

Ihr kleinen Kinder,

Söhne und Töchter polnischer Menschen, Zwangsarbeiter während des Nazifaschismus, durftet nicht heranwachsen,weil Ihr durch die Folgen der Unmenschlichkeit der Nazis und ihrer Helfer umgebracht wurdet.

Fast 70 Jahre nach Eurem Tod stehen wir wieder hier und erinnern an Euch und Euer Schicksal.

Leider wissen wir so wenig über Euch.

Aber eines wissen wir: Erinnern heißt handeln.

Wir erneuern in unserem heutigen Gedenken an Euch unser Versprechen,unser Möglichstes dazu beizutragen, das Leid in dieser Welt etwas zu lindern. 

Indem wir uns für die Menschen und gegen Rassismus einsetzen!
Für Menschen, die aus ihren Ländern fliehen müssen.

Wir setzen uns für Frieden ein und gegen Kriege.
2015  war vom polnischen Generalkonsulat aus München  Konsul Aleksander Korybut-Woroniecki angereist. Nach einer Kranzniederlegung für die verstorbenen Kinder hob er in seiner Rede hervor, wie dringlich alle Inititiativen sind, die sich für ein friedliches Zusammenleben der Menschen einsetzen. „"Solche Begegnungen wie diese in Müllheim sind für mich kein diplomatischer Zwang, sondern eine Herzensangelegenheit“, betonte Korybut-Woroniecki.

So berichtete der SWR über unsere Aktion 2016:

► Bericht des SWR Fernsehen über unsere Aktion zum Tag der Befreiung am 8. Mai in Müllheim 

Berichte in der Presse übe3r Aktionen des Friedenrats Markgräflerland

 

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker