skip to content

Ostermarsch 2018 in Müllheim

Frieden und Menschlichkeit - Was sonst?!

 

500  Menschen beim Ostermarsch 2018 in

Müllheim

 

Ostermontag ist im Südwesten Ostermarschzeit. Friedensrat Markgräflerland und DGB Markgräflerland hatten auch in diesem Jahr dazu vor die Kaserne der Deutsch Französischen Brigade in Müllheim eingeladen und 500 Menschen - soviele wie noch nie zuvor -  waren der Einladung gefolgt.



 
 

Nach der Einstimmung durch den Ostermarsch Chor, der von den Teilnehmern gebildet wurde, setzte sich Uli Rodewald vom Friedensrat Markgräflerland mit der gegenwärtigen gewalttätigen Politik auseinander und forderte, Konfliktlösungen sollten konsequent mit zivilen Mitten erfolgen. Dafür fehlten nicht die Mittel, sondern der Wille.


Nach dem lauten Ostermarsch durch die Stadt, auf dem immer wieder die Forderung nach "Frieden schaffen ohne Waffen" und ein schrilles  "Wir pfeifen auf eure Kriege!"zu hören war, wurden die Teilnehmer auf dem Marktplatz von Musikern aus dem Roma Büro Freiburg mit lebensfroher Musik begrüßt, die es den Zuhörern warm ums Herz und auch an den Händen werden ließ.



 Der 91 jährige Ernst-Udo Kauffmann, der 1945  aus der Nazi Wehrmacht desertierte, berichtete den Teilnehmern von seinen leidvollen Erfahrungen und bekräftigte die daraus resultierende Forderung: " Nie wieder Krieg!"
Anne-Katrin Vetter vom Friedensrat machte die Teilnehmer eindrucksvoll auf das Schicksal der vielen Kinder aufmerksam, die heute von Kriegen betroffen und gezeichnet sind. Ihre Ausführungen unsterstrichen die bedeutung des Mottos des diesjährigen Ostermarasches, für das Leben dieser Kinder: "Frieden und Menschlichkeit - was sonst?!"  
   Ostermarsch im Südwesten: Gibt den Teilnehmern Mut, fröhlich und entschieden  einzutreten für eine Welt, die von Waffen nichts mehr hält. Denn das ist für die Menschen am besten.


 

 

Die Menschen in Deutschland haben im letzten Jahrhundert zwei große Kriege erlebt: Vor 100 Jahren endete der 1. Weltkrieg, seit Ende des 2. Weltkrieges sind 73 Jahre vergangen.

Beide Kriege wurden von den deutschen Oberen angezettelt, und von den Unteren in Deutschland ausgeführt und erlitten.  Deshalb verfügen wir in Deutschland über eine große Erfahrung, was Krieg bedeutet: Tod, Verderben, Elend. 

Im Gedächnis der Menschen sind diese Erfahrungen noch lebendig. Deshalb wendet sich auch die Mehrheit der Bevölkerung gegen neue Kriege, gegen weitere Militarisierung der Politik und immer höhere Militärausgaben. Denn was für Kriege ausgegeben wird, fehlt für den Frieden.

Zwar leben wir heute in Deutschland in Frieden. Aber Deutschland selbst setzt 3600 Soldaten seiner Armee in 15 Auslandeinsätzen ein, die größten Kontingente führen Kriege in Afghanistan und Mali.

Dagegen protestieren wir am Ostermontag mit unserem Ostermarsch 2018 in Müllheim.

 

Wer Frieden will, darf keine Politik betreiben, die zum Krieg führt!

 

Wir wollen Frieden nicht nur für uns hier in Deutschland, sondern für alle Menschen auf der Erde.

Deshalb fordern wir: Von Deutschland sollen keine Kriege ausgehen!

Es ist an der Zeit, sich modernen Konfliktlösungen zuzuwenden, die ohne wechselseitiges Töten auskommen. Sage niemand, dies sei unmöglich. Das einzige, was dazu feht, ist der politische Wille die unermesslichen Mittel, die eine gewalttätige Politik für Kriege verschwendet, für die Beseitigung der Kriegsursachen einzusetzen: Soziale Ungleichheit, politisches Unvermögen sowie kulturelle und religiöse Unterdrückung, Profitgier und Korruption.

Diese gilt es zu beseitigen. Dauerhaft. Statt immer wieder neue Kriege zu führen.

 

Kriege beginnen hier. Stoppen wir sie hier!

 

Die Militarisierung Deutschlands und der EU ist konkret. Die Deutsch-Französische Brigade ist eine der schnellen Eingreiftruppen der EU und der NATO, ausgerichtet zur kriegerischen Intervention überall auf der Welt, heute in Afghanistan und Mali. Und morgen?

 


Deshalb demonstrieren wir am Ostermontag in Müllheim, weil wir nicht wollen, dass von hier aus Kriege geführt werden:

Ostermarsch 2018 in Müllheim:

Für Frieden und sozialen Fortschritt!

Für ein menschliches Dreyeckland in einer friedlichen Welt!

Ostermontag, 2. April 2018

14 Uhr - Robert-Schuman Kaserne Müllheim

Zum Downloaden

OstermarschPlakat

 

  ► als Bild
► als PDF
 OstermarschAufruf  ► als Bild ► als PDF

 

 

 

 

 

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker