skip to content

Gewerkschaften & Bundeswehr

Der Friedensrat Markgräflerland macht auf ein Treffen des DGB Vorsitzenden Michael Sommer und des Bundes"verteidigungs"ministers de Maizière aufmerksam.
Nähere Informationen sind hier zu finden:  ►Krieg ist nicht Frieden

Die Ausführungen Sommers und de Maizières sehen Sie hier: ►www.youtube.com/watch

Der Friedensrat Markgräflerland möchte nicht, dass sich Vertreter der arbeitenden Menschen in die Reihen der Kriegsbefürworter einreihen. Kriege werden nicht akzeptabler, wenn sie quotiert und mitbestimmt geführt werden.

Den Offenen Brief des Friedensrates an den DGB Vorsitzenden Michael Sommer lesen Sie hier: ►Gewerkschafter für den Frieden

In ihrer Ausgabe vom 15. Februar berichtet die ►Badische Zeitung über den Brief des Friedensrates an M.Sommer

Hier finden sie ►weitere Reaktionen

Inzwischen hat der DGB Bundesvorstand geantwortet. Nicht DGB Vorsitzender Michael Sommer, sondern der Leiter der Grundsatzabteilung Konrad Klingenburg. ►Die DGB Antwort

Schlussendlich ►unsere Antwort und die Reaktion Klingenburgs.

Der zentrale Satz darin lautet:  Es gibt keinerlei Veränderung in unserer Position „Nie wieder Krieg“. Wir haben eine klare Beschlusslage zu Auslandseinsätzen und dem Thema „Bundeswehr im Innern“.

Dies festzustellen war uns wichtig.

 


Ihren Protest richten Sie an:
Deutscher Gewerkschaftsbund
Bundesvorstand
Henriette-Herz-Platz 2
10178 Berlin
Telefon +49 30.240 60-0
Telefax +49 30.240 60-324
E-Mail info.bvv (at) dgb.de

Wir freuen uns, wenn Sie uns eine Kopie ihres Schreibens zukommen lassen.

Friedensrat-Muellheim@gmx.de

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker