skip to content

Fahrt zum Hartmannsweilerkopf

 

Sonntag, 25. Mai 2014 


                        11.00 Uhr - Abfahrt in Müllheim
                                            (Parkplatz Bürgerhaus)   
                        13.00 Uhr - Eintreffen an der Gedenkstätte

Die Bergkuppe Hartmannsweilerkopf, 956 Meter hoch, war ein Nebenkriegsschauplatz. Dennoch starben hier 30.000 Soldaten. „Menschenfresserberg“ wird der Berg deshalb fälschlicherweise genannt. Doch nicht der Hartmannweilerkopf tötete die Menschen. Sie töteten sich gegenseitig, Deutsche wie Franzosen, weil ihre Oberen es befahlen.

Wir sagen dagegen mit Wolfgang Borchert:

Du. Mann auf dem Dorf und Mann in der Stadt. Wenn sie morgen
kommen und dir den Gestellungsbefehl bringen, dann gibt es nur eins:
Sag NEIN!

Du. Mutter in der Normandie und Mutter in der Ukraine, du, Mutter
in Frisko und London, du, am Hoangho und am Mississippi, du, Mutter
in Neapel und Hamburg und Kairo und Oslo - Mütter in allen Erdtei-
len, Mütter in der Welt, wenn sie morgen befehlen, ihr sollt Kinder ge-
bären, Krankenschwestern für Kriegslazarette und neue Soldaten für
neue Schlachten, Mütter in der Welt, dann gibt es nur eins:
Sagt NEIN! Mütter, sagt NEIN!


 

 

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

wer kann sich schon etwas unter dem Ersten Weltkrieg vorstellen, dessen Beginn sich dieses Jahr zum 100. Mal jährt.

Und das ist ja auch gut so.
 
Allerdings: Noch ist Krieg nicht aus der Welt. Um insbesondere jungen Menschen zu zeigen, dass Kriege nichts sind, was es zu verherrlichen gilt, wollen wir uns vom Friedensrat Markgräflerland am 25.05. zum Hartmannsweilerkopf aufmachen; gemeinsam mit Ihnen.

Wir versuchen, uns dort mit französischen Friedensfreunden zu treffen, es wird ein gemeinsames Picknick geben und danach wird die traurige Kriegs-Geschichte des Hartmannsweilerkopfes für uns alle zugänglich sein.
Dieses Berges, auf dem sich Zehntausende Menschen auf Geheiß ihrer Oberen töteten.

                                                                                              

 


Ich möchte an der Fahrt zum Hartmannsweilerkopf teilnehmen:

 

 

Name:……………………………………………………………………………..

 
Straße:………………………………………………………………………………


PLZ: ………………………Ort:………………………………………………….

Senden an:

Friedensrat Markgräflerland - Lindenstr.23 -  79379 Müllheim

Oder: friedensrat-muellheim@gmx.de


Allerdings .... 

wird der Hartmannsweilerkopf nicht uneingeschränkt als Mahnmal für Frieden verstanden. Er wird von  rückwärtsgewandten Politikern, Militärs, aber auch von Lehrern, dazu mißbraucht, um aus der Überwindung der Feindschaft zwischen Deutschland und Frankreich neue gemeinsame Kriege zu propagieren. 

Der Friedensrat hat sich immer wieder gegen solche neuerliche Kriegspropagierung gewandt -             

und wird dies auch weiterhin tun.

Hier der ►link zum Artikel

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker