skip to content

Rede Anne-Katrin Vetter

Hello dear participants of this demonstration,

Hallo, liebe Teilnehmer dieser Demonstration,

 

 

Why do so inconceivably many people worldwide leave their homes????

 

The times of war must end. Immediately!

The times of racism in any manner must be put to an end. Immediately!

The times of any fanatism must end. Immediately!

Every dictatorship must be ended. Immediately!

Every injustice has to be ended. Immediately!

 

All women and men are created equal.

 

Human dignity is inviolable.

 

Respect, tolerance, peace, shelter and practised solidarity for all refugees that reach our country.

 

Respect, peace and justice in those countries, so many people flee from.

 

What we have to battle are NOT the refugees!

 

We have to fight the conditions that make people leave their home:

Hunger, war, fanatism, exploitation, violence, inhuman working conditions, low wages.

 

We have to accept the fact, that a lot of misery in most parts of the world is based on the luxury of few parts across the globe.

 

Let our refugees stay in here.

 

Let us change the world’s attitude in favour of the human beings instead of financial interests.

 

Solidarity does not only mean to talk.

Solidarity needs realization AND action.

For the people, not for profit.

 


Warum sind weltweit so unfassbar viele Menschen auf der Flucht????

 

Die Zeiten des Kriegs müssen enden. Sofort.

Die Zeiten des Rassismus in jeglicher Weise müssen beendet werden. Sofort.

Die Zeiten eines jeden Fanatismus müssen enden. Sofort!

Jede Diktatur muss enden. Sofort!

Jeder Ungerechtigkeit muss ein Ende gesetzt werden. Sofort!

 

Alle Frauen und Männer haben die gleichen Rechte.

 

Die Würde jedes Menschen ist unantastbar.

 

Respekt, Toleranz, Frieden, Schutz und praktizierte Solidarität für die Flüchtlinge, die es bis in unser Land geschafft haben!

 

Respekt, Frieden und Gerechtigkeit in jenen Ländern, aus denen so viele Menschen fliehen!

 

Was wir bekämpfen müssen, sind NICHT die Flüchtlinge!

Wir müssen die Umstände ändern, die dazu führen, dass die Menschen ihre Heimat verlassen:

Hunger, Krieg, Fanatismus, Ausbeutung, Gewalt, unmenschliche Arbeitsbedingungen, Niedrigst“löhne“.

 

Wir müssen die Tatsache akzeptieren, dass sehr viel Elend im größten Teil der Welt auf dem Luxus in wenigen Teilen der Welt basiert.

 

Lasst unsere Flüchtlinge hier bleiben!

 

Lasst uns die Haltung der ganzen Welt zugunsten der Menschen ändern,

nicht zugunsten des finanziellen Profits!

 

Solidarität heißt nicht nur, davon reden.

Solidarität braucht Erkennen und Handeln.

Für die Menschen, nicht für den Profit.

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker