skip to content

Lieder auf dem Ostermarsch 2014 Müllheim

Nous nous fichons de vos guerres!

Мы чихаем на ваши воины!

Wir pfeifen auf Eure Kriege!

Sizin savaslariniz bizi ilgilendirmez!

 

Ostermarschlied

Unser Marsch ist eine gute Sache

Unser Marsch ist eine gute Sache,
weil er für eine gute Sache steht.
Wir marschieren nicht aus Haß und Rache,
wir erobern kein fremdes Gebiet.
Uns’re Hände sind leer,
die Vernunft ist das Gewehr,
und die Leute versteh’n uns’re Sprache:

Marschieren wir gegen den Osten? Nein!
Marschieren wir gegen den Westen? Nein!
Wir marschieren für die Welt,
die von Waffen nichts mehr hält,
denn das ist für uns am besten!
 

Wir brauchen keine Generale,
kein Bunker, kein Führerhauptquartier,
der Lehrer wird zum Feldmarschalle,
die Mütter, die werden Offizier.
Der Monteur und der Friseur,
der Student, der nicht mehr pennt,
und der Maler, sie rufen Euch alle:

Marschieren wir gegen den Osten? Nein!
Marschieren wir gegen den Westen? Nein!
Wir marschieren für die Welt,
die von Waffen nichts mehr hält,
denn das ist für uns am besten!

Du deutsches Volk, du bist fast immer
für falsche Ziele marschiert,
am Ende waren nur Trümmer.
Weißt du heute, wohin man dich führt?
Nimm Dein Schicksal in die Hand,
steck den Kopf nicht in den Sand,
und laßt euch nicht mehr verführen!

Marschieren wir gegen den Osten? Nein!
Marschieren wir gegen den Westen? Nein!
Wir marschieren für die Welt,
die von Waffen nichts mehr hält,
denn das ist für uns am besten!

(Text und Musik: Hannes Stütz. Lied der Ostermarsch- Bewegung, entstanden Anfang der 1960er Jahre)


Sag mir wo die Blumen sind

1)Sag mir, wo die Blumen sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Blumen sind,
was ist geschehn?
Sag mir, wo die Blumen sind,
Mädchen pflückten sie geschwind.
Wann wird man je verstehn,
Wann wird man je verstehn?

4)Sag, wo die Soldaten sind,
wo sind sie geblieben?
Sag, wo die Soldaten sind,
was ist geschehn?
Sag, wo die Soldaten sind,
über Gräbern weht der Wind.
Wann wird man je verstehn,
wann wird man je verstehn?

2)Sag mir, wo die Mädchen sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Mädchen sind,
was ist geschehn?
Sag mir wo die Mädchen sind,
Männer nahmen sie geschwind,
wann wird man je verstehn,
wann wird man je verstehn?

5)Sag mir, wo die Gräber sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Gräber sind,
was ist geschehn?
Sag mir, wo die Gräber sind,
Blumen blühn im Sommerwind.
Wann wird man je verstehn,
Wann wird man je verstehn?

3)Sag mir, wo die Männer sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Männer sind,
was ist geschehn?
Sag mir, wo die Männer sind,
zogen fort, der Krieg beginnt.
Wann wird man je verstehn,
wann wird man je verstehn?

6)Sag mir, wo die Blumen sind,
wo sind sie geblieben?
Sag mir, wo die Blumen sind,
was ist geschehn?
Sag mir, wo die Blumen sind,
Mädchen pflückten sie geschwind.
Wann wird man je verstehn?
Ach, wird man je verstehn??

(Peter Seeger / Arr.: Alain Goraguer / Bearb.: M. Colpet)


Wir pfeifen auf Eure Kriege!

Sizin savaslariniz bizi ilgilendirmez!


Nous nous fichons de vos guerres!

Мы чихаем на ваши воины!


Dona nobis pacem

 

 

 

 

Dona nobis pacem, pacem, dona nobis pacem.
Dona nobis pacem, dona nobis pacem.
Dona nobis pacem, dona nobis pacem.

 

Boris Vian

Der Deserteur

Verehrter Präsident
vielleicht seid Ihr in Eile
doch leset diese Zeile
mit der mein Brief beginnt

Man hat mir heut gebracht
die Militärpapiere
dass in den Krieg marschiere
ich noch vor Mittwoch Nacht

Herr Präsident, ich bin
gewiss kein Mensch geworden
um Menschen zu ermorden
das macht doch keinen Sinn

Ich will euch nicht empören
wenn ich ganz offen sage:
Der Krieg kommt nicht in Frage
ich werde desertier'n!

All' meine Brüder sind
gerannt in ihr Verderben
ich sah den Vater sterben
es weinte auch mein Kind

Die Mutter trug so schwer
sie istvon  ihren Sorgen
im Krieg verrückt geworden
sie leidet nun nicht mehr

Als ich gefangen war
sind sie ins Haus gekommen
und haben mir genommen
die meine Liebe war

Wenn früh die Hähne krähn
will ich mein Bündel schnüren
ein neues Leben führen
und auf die Straße geh'n

Dann zieh' ich ohne Ruh'
vom Norden in den Osten                      
vom Süden in den Westen
und schrei den Leuten zu:

" Verweigert den Befehl
  kämpft nicht in ihren Kriegen
  glaubt niemals ihren Lügen
  der Frieden wär' ihr Ziel!“

Ihr schwört im Parlament
man müsse Blut vergießen
so lasst das Eure fließen
verehrter Präsident

Jagt Eure Polizei
mir nach, so lasst sie grüßen
sie könne auf mich schießen
weil ich gefährlich sei!

 

 

Nous nous fichons de vos guerres!

Мы чихаем на ваши воины!

 

 

Wir pfeifen auf Eure Kriege!

Sizin savaslariniz bizi ilgilendirmez!

 


We shall overcome

We shall overcome,we shall overcome,we shall overcome some day. Oh,deep in my heart I do believe: We shall overcome some day.

We`ll walk hand in hand,we'll walk hand in hand,we`ll walk hand in hand some day. Oh,deep in my heart I do believe: We`ll walk hand in hand some day.

We are not alone,we are not alone,we are not alone today.
Oh,deep in my heart I do believe: We are not alone today.

We shall live in peace,we shall live in piece,we shall live in peace some day. Oh,deep in my heart I do believe: We shall live in peace some day.

We shall all be free,we shall all be free,we shall all be free some day. Oh,deep in my heart I do believe: We shall all be free some day.

Black and white together now,black and white together now,black and white together now some day.
Oh,deep in my heart I do believe: Black and white together now some day.We shall overcome

We shall overcome,we shall overcome,we shall overcome some day. Oh,deep in my heart I do believe: We shall overcome some day.

 

 

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker