skip to content

Nachrichten

No Muos: Tausende Italiener stürmen U.S.-Militärstützpunkt Niscemi in Sizilien

Veröffentlicht von Administrator (admin) am Aug 22 2013
Nachrichten >>

No Muos: Tausende Italiener stürmen U.S.-Militärstützpunkt Niscemi in Sizilien

In Niscemi im Süden Siziliens befinden sich Radar- und Sendeanlagen des Satellitenkommunikationssystems Mobile User Objective System (MUOS), das insgesamt über fünf Satelliten verfügen wird. Zwei befinden sich seit Februar 2012 und Juli 2013 im Orbit. Die Ausgaben für dieses System belaufen sich auf 3,26 Milliarden US-Dollar.

Von petrapez | 10.August 2013

miesschlechtdas Üblichegutfaszinierend (21 votes, average: 4,10 out of 5)
 

The_Mobile_User_Objective_System
(Foto: MUOS in Wahiawa, Hawaii, U.S. Navy unter public domain)

Das militärische Spionage-Militärlager der U.S.-Armee im Süden Italiens wird attackiert – nicht etwa von “Extremisten” sondern von zivilen Bürgern, die sich seit Jahren entschlossen gegen die Präsenz der Amerikaner auf ihrer Insel wehren.

9.August 2013

In Niscemi im Süden Siziliens befinden sich Radar- und Sendeanlagen des neuen Satellitenkommunikationssystems Mobile User Objective System (MUOS) zur Unterstützung von SATCOM, das insgesamt über sechs Satelliten verfügen wird. Zwei befinden sich seit Februar 2012 und Juli 2013 im Orbit. Die Ausgaben für dieses System belaufen sich auf über sieben Milliarden US-Dollar.

Am 8.August 2013 gelang es acht Aktivisten am Vorabend des dreissigsten Jahrestag der Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und der Polizei in Comiso (Proteste gegen den N.A.T.O. Stützpunkt mit den damals stationierten Cruise Missiles-Raketen mit atomaren Sprengköpfen, Video der verlassenen Militärbase) und der grossen Demonstration gegen die regionale Radaranlage auf das Gelände vorzudringen. Zwei von ihnen kletterten auf die grosse Antenne um ihren Protest auszudrücken.

Am Freitag, den 9.August 2013 fand die Mobilisierung statt, zu der Tausende von Bürgern kamen, darunter viele Familien mit Kindern und auch mehrere Bürgermeister sizilianischer Städte, so die Bürgermeister von Messina und Palagonia. Im Gegensatz zu ihren deutschen Kollegen schützen diese Lokalpolitiker nicht den Verlust von Arbeitsplätzen und Verarmung der Region vor, sondern fordern die Schliessung des unwillkommenen Stützpunkts der U.S. Navy.

Zahlreiche Busse brachten die Menschen aus Sizilien zu dem Militärstützpunkt.

Die Menschen bildeten einen kompakten Block, zerschnitten an mehreren Stellen die Zäune und besetzten das Gelände der U.S.-Militärbasis. Auch an diesem Tag kletterten Aktivisten auf vier der sechsundvierzig Antennen, Foto hier. Es kam zu keinen Gewalttätigkeiten von Seiten der Polizei, die vor Ort war. Mehrere Hubschrauber sondierten die Lage von oben.

Weitere Details, Fotos, Videos und neue Informationen finden sich dazu auf der Website der Friedensbewegung NO MUOS und auf der Facebook-Seite sowie zahllose Videos der aktuellen und vergangenen Proteste auf Youtube.

In Deutschland kämpfen in dieser Woche Friedensaktivisten in Bücheln in Rheinland-Pfalz gegen die Stationierung von Atomwaffen und haben ein Friedenscamp organisiert.

Das Programm finden Sie für dieses Wochenende unter atomwaffenfrei.de, Auszug:

“Protestaktionen am Atomwaffenstandort Büchel

Am 11./12. August 2013 ist am Atomwaffenstandort Büchel eine 24 Std. Musikblockade sowie eine Mahnwache geplant. Ihr wollt dabei sein? Alle wichtigen Infos findet Ihr auf unserer Büchel-Seite; von A wie “Anreise” und “Aufruf” und B wie “Busse” und “Bands”, über M wie “MusikerInnen”, P wie “Praktisches” und “Protest” oder T wie “Tore” bis Z wie “Ziviler Ungehorsam”:

Deutschland ist im Vergleich zu Sizilien ein grosses Land und sollte den Italienern nicht darin nachstehen, eine ernstzunehmende Friedensbewegung auf die Beine zu stellen. Es ist ein Armutszeugnis für unsere gleichgültige Gesellschaft, den Generälen vor der Haustür nicht entsprechend Paroli zu bieten. Welcher Politiker in Wahlkampfzeiten stellt sich der Herausforderung und nutzt diese Chance um Flagge vor den Toren des Fliegerhorst zu zeigen? Heute ist dazu eine Gelegenheit.

Quellen:
http://caltanissetta.blogsicilia.it/no-muos-irruzione-degli-attivisti-nella-base-militare-di-contrada-ulmo/204536/
http://www.infoaut.org/index.php/blog/no-tavabenicomuni/item/8667-nomuos-in-migliaia-contro-la-base-militare

Zuletzt geändert am: Aug 22 2013 um 6:29 PM

Zurück

Copyright © 2010 Friedensrat Markgräflerland | Website Templates by Tradebit | Powered by Website Baker